Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Publikationen zum Thema Nachhaltigkeit in Thüringen

Auf dieser Seite finden Sie bisher erschienene Broschüren, die die nachhaltige Entwicklung in Thüringen darstellen. Diese Veröffentlichungen liegen teilweise als kostenfreie Druckausgabe im NHZ vor.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an uns.


Seit 2018 verleiht das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz das „Thüringer Qualitätssiegel Bildung für nachhaltige Entwicklung“ an außerschulische Bildungsanbieter*innen, die sich für nachhaltige Entwicklung in vorbildlicher Weise einsetzen. Die Broschüre stellt die sieben Zertifizierten des Thüringer Qualitätssiegels BNE 2018 vor und stellt das Zertifikat, das Verfahren und die BNE-Bildungslandschaft in Thüringen näher vor. Autor: NHZ, gefördert durch das TMUEN, 2018.


Das Impulspapier des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) versammelt sieben Projekte, die den Nationalen Aktionsplan "Bildung für nachhaltige Entwicklung" aufgreifen und damit Vorgaben der UNESCO erfüllen: u.a. "Kommunen als Lernorte für Nachhaltigkeit" und das "Thüringer Qualitätssiegel BNE" - das NHZ führt 2018 die Teilnehmer am Modellprojekt durch das Verfahren. 2018


Die Analyse des Wuppertal Instituts umfasste im Auftrag des TMUEN als wesentlich erachtete Akteure: Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen, Bürgermeisterdialog, Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V. (EWNT), Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen (NAT), Nachhaltigkeitszentrum Thüringen (NHZ) / Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V., TMUEN, ThEGA sowie die Thüringer Vernetzungsstelle LEADER. Die Studie zeigt, dass es in Thüringen eine vielfältige Akteurslandschaft gibt, in der Nachhaltigkeitsthemen von aktiven und engagierten Akteuren auf unterschiedlichen Ebenen bearbeitet werden. 2018


mit entwickeln • mit bestimmen • mit wirken
Arbeitskreise zur kommunalen Nachhaltigkeit

In der Broschüre werden die landesweiten Arbeitskreise vorgstellt, die vom Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V. in den Projekten "Nachhaltigkeitszentrum Thüringen" und "Thüringer Beschaffungsallianz - fair und nachhaltig" verantwortet werden. Die Veröffentlichung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeisterdialog zur nachhaltigen Kommunalentwicklung in Thüringen. Autor: NHZ, gefördert durch das TMUEN, 2017.



Ausgezeichnete Kommunen, Lernorte und Netzwerke des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung im Porträt

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat 2016 gemeinsam mit dem BMBF Auszeichnungen für eine besonders gelungene Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung initiiert. Ausgezeichnet werden Lernorte, Netzwerke und Kommunen, die BNE in hoher Qualität implementieren und langfristig verankern. Die Publikation stellt einige der ausgezeichneten Initiativen, darunter das NHZ, vor und beschreibt Herausforderungen und Gelingensbedingungen. 2017


25 Jahre BNE und ausserschulische Umweltbildung in Thüringen. Eine Studie zu Entwicklungsstand und Perspektiven

In der Studie von Mandy-Singer Brodowski (Wuppertal Institut) unter Mitwirkung von Michael Flohr im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V. / DAKT e.V. wurden die Geschichte der außerschulischen Umweltbildung und BNE in Thüringen seit 1990 untersucht und verschiedene Empfehlungen für eine zukünftige Stärkung der außerschulischen Umweltbildung und BNE in Thüringen abgeleitet. 2016


Die Broschüre des NHZ bietet einen Überblick über den programmatischen Rahmen des Weltaktionsprogramms "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Sie stellt die wichtigsten Handlungsfelder kurz vor und bietet zu diesen Handlungsfeldern passend einen Überblick über die bisherigen Erfahrungen bei der Umsetzung der BNE in Thüringen. Dieser Überblick ermöglicht als Linksammlung, direkt mit Akteuren in Kontakt zu kommen, aktuelle Projektstände zu recherchieren und bestehende Erfahrungen weiter zu multiplizieren. Viel Spaß beim Lesen!
Autor: NHZ, gefördert durch die Europäische Union und das TMUEN, 2015.


Die Broschüre des NHZ stellt die am Bürgermeisterdialog beteiligten Kommunen mit jeweils einem Schwerpunkt ihrer kommunalen Entwicklung aus dem Bereich Nachhaltigkeit vor. Zum Offiziellen Auftakt der Dialogrunde zur nachhaltigen Kommunalentwicklung zeigt die Broschüre somit unterschiedliche Facetten der nachhaltigen Entwicklung in kleinen Gemeinden wie in den großen Städten des Freistaats.
Autor: NHZ, gefördert durch die Europäische Union und das TMLFUN, 2013.


Handreichung für kommunale Entscheidungsträger

Diese Broschüre stellt Umsetzungsmöglichkeiten der Lokalen Ageda 21 auf kommunaler Ebene vor und zeigt landesweite Bemühungen für eine nachhaltige Entwicklung sowie bereits laufende Nachhaltigkeitsprozesse. Darüber hinaus gibt sie praktische Hilfe bei der Planung und Organisation einer Lokalen Agenda.
Autor: NHZ, gefördert durch die Europäische Union und das TMLFUN, 2013.


21 Beispiele aus Thüringer Kommunen beschreiben Umsetzungsmöglichkeiten der nachhaltigen Entwicklung sowie der Bildung für nachhaltige Enwicklung auf anschauliche Weise.
Autor: NHZ, gefördert durch die Europäische Union und das TMLFUN, 2012.


Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven lokaler Nachhaltigkeitsprozesse in Deutschland, Länderstudie Thüringen

Die Länderstudie entstand beim Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz (ThINK) unter der Federführung des Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT). Gefördert wurde diese Studie durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturchutz und Reaktorsicherheit (BMU) und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), 2012.

Länderstudie und  Abschlussbericht