Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Zukunftsfähiges Thüringen e.V.

Der Verein "Zukunftsfähiges Thüringen e.V."ist ein zentrales Netzwerk für kommunale und zivil-gesellschaftliche Akteure in Thüringen und versteht sich als Arbeits-und Aktionsplattform für eine nachhaltige Entwicklung. Der Verein fokussiert in besonderem Maße auf die Unterstützung und Begleitung von Thüringer Kommunen und zivilgesellschaftlichen Akteuren bei der Initiierung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsprozessen und entsprechenden Beteiligungsmöglichkeiten.


Der Verein realisiert und entwickelt verschiedene mittel- und langfristig angelegte Projektvorhaben.

Nachhaltigkeitszentrum Thüringen (NHZ)

Unter Trägerschaft des Vereins bündelt das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen (NHZ) seit 2011 die vormals auf vier Regionalzentren verteilten Nachhaltigkeitsaktivitäten in den Bereichen Agenda 21 und Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Thüringen. Die intensive Beratung und Motivationsarbeit in Kommunen, die durch das NHZ geleistet wird, ist beispielgebend.

Flyer

"Thüringer Beschaffungsallianz - fair und nachhaltig"

Das Projekt "Thüringer Beschaffungsallianz - fair und nachhaltig" wurde unter der Trägerschaft des Vereins "Zukunftsfähiges Thüringen" im April 2016 begonnen. Es wird von der Engagement Global gGmbH, mit ihrer Servicstelle Kommunen in der Einen Welt, mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, gefördert. mehr

"Global Nachhaltige Kommune Thüringen"

Wie lassen sich die global gültigen Entwicklungsziele (SDGs) in Thüringer Kommunen umsetzen? In einem von der Engagement Global gGmbH aus Mitteln des BMZ bis Juni 2019 geförderten Modellprojekt "Global Nachhaltige Kommune Thüringen" geht der Zukunftsfähiges Thüringen e.V. dieser Frage nach und entwickelt mit den Pilotkommunen Erfurt, Jena, Nordhausen, Arnstadt, Saalfeld, Bad Köstritz / Crossen sowie Gößnitz / Schmölln kommunale Nachhaltigkeitsstrategien auf Grundlage vorhandener Erfahrungen und Ansätze.  mehr

RENN.mitte

Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien für Deutschland (RENN)
RENN.mitte ist eine der vier vom Rat für Nachhaltige Entwicklung initiierten neuen Netzstellen in Deutschland, die jeweils mehrere Bundesländer umfassen. Eine Leitstelle beim Rat für Nachhaltige Entwicklung begleitet die Arbeit der vier Netzstellen. Der Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V. ist der Konsortialführer des als Kooperation von fünf zivilgesellschaftlichen Netzwerkpartnern angelegten RENN.mitte-Netzwerkes für die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Die Geschäftsstelle befindet sich in Erfurt im KoWo-Haus der Vereine.
Kontakt: Projektleiter Josef Ahlke

mehr

Flyer


Projekt Nachhaltigkeit 2019

"Projekt Nachhaltigkeit" zeichnet Initiativen und Projekte aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Das Qualitätssiegel wird von den vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) in Kooperation mit dem RNE (Rat für Nachhaltige Entwicklung) verliehen. Die 40 Gewinnerprojekte erhalten Zugang zum bundesweiten RENN-Netzwerk und zudem jeweils 1.000 € Förderung.

mehr

Preisträger



"Es gilt, Tritt zu fassen und landesweit weitere Mitglieder zu gewinnen - engagierte Einzelpersonen, aber auch Vertreter*innen regionaler Körperschaften, Unternehmen, Vereine und viele mehr, einfach alle jene, denen das nachhaltige Handeln in Thüringen am Herzen liegt".- Josef Ahlke, Vorsitzender

Leitbild

Vereinssatzung

Finanz- und Beitragsordnung

Beitrittserklärung

Ortsgruppe Stadtökologie Arnstadt

Die "Stadtökologie Arnstadt" besteht als Ortsgruppe OG im Verein und bemüht sich um innovative Lösungsansätze insbesondere für die Bereiche Energie, Verkehr und Stadtgrün.

Hinweise:

Forderung der Naturschutzverbände im Ilm-Kreis vom 06.05.2019 mehr

Termine:

Fairer Markt am 14.09.2019 in Ilmenau mehr
Ilmpuls Festival am 01.06.2019 im Stadtpark Ilmenau mehr
Woche der Erneuerbaren Energien Ilm-Kreis vom 06.-11.05.2019 mehr
"STADTRADELN - Radeln für ein gutes Klima": Ilm-Kreis, Arnstadt, Ilmenau vom 01.-21.05.2019 mehr

 

 

Arnstädter Umwelt- und Erlebnismarkt

Zum Internationalen Tag der Umwelt veranstaltete die Ortsgruppe Stadtökologie 21 Umwelt- und Erlebnismärkte.
Die thematischen Schwerpunkte waren: Nutzung erneuerbarer Energien, effizienter Einsatz von Energie, Stärkung regionaler Produzenten, ökologisches Bauen und Sanieren, Tipps für Lebensstile, die sich an Zukunftsfähigkeit orientieren, Angebot von Waren und Dienstleistungen, die diesen Ansprüchen gerecht werden, regionaler Tourismus, umweltpädagogische Angebote und vieles mehr. Durch die Zusammenarbeit mit dem NHZ gewann die Veranstaltung thüringenweite Ausstrahlung.
Der Aktionstag Klimaschutz im Ilm-Kreis am 09.06.2018 in Arnstadt stand in Verbindung zur Tradition des Umwelt- und Erlebnismarktes.

Die Umweltbibliothek/-infothek

Die Umweltbibliothek wurde 1991 ins Leben gerufen. Die Förderung durch den Ilm-Kreis sowie die Stadt Arnstadt ermöglicht die Beschaffung umweltrelevanter Medien. Die meisten Bücher haben ihren Standort in der Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt und werden dort für uns verliehen.
Umweltbibliotheken stellen einen unverzichtbaren Teil eines Informationsnetzwerkes dar, in dem wichtige, sonst schwer auffindbare Materialien im weiten Themenfeld "Umwelt" und vielfältige Beratungs- und Bildungsangebote bereitgehalten werden und denen daher öffentliche Aufmerksamkeit als auch Unterstützung gebührt.

Bücherleihgabe 2019

Bücherleihgabe 2018


Jubiläum Stadtökologie Arnstadt – Zukunftsfähiges Thüringen 2016

Aus einer Interessengemeinschaft von Umweltinteressierten in den 80er Jahren wurde ein landesweiter Verein, der Nachhaltigkeitsprozesse und –projekte in ganz Thüringen initiiert, begleitet und durchführt.

Präsentation