Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Thüringer Nachhaltigkeitsforum 2017

Dialog zur Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie


15. Juni 2017, Collegium Maius & Rathaus Erfurt


Zum Thüringer Nachhaltigkeitsforum 2017 hatte der Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen in Kooperation mit dem Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz eingeladen.
Der Verein Zukunftsfähiges Thüringen mit dem Nachhaltigkeitszentrum Thüringen organisierte das Forum.

Das Forum bildet den Auftakt für den zivilgesellschaftlichen Beteiligungsprozess zur Fortschreibung bzw. Neujustierung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie von 2011. Hierbei sollen auch die globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Developments Goals, SDGs) der Agenda 2030 in den Blick genommen werden.

An der Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie arbeitet eine Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG), die aus Vertretern verschiedener Ressorts zusammengesetzt ist.

Rund 120 Teilnehmer*innen bot die Veranstaltung in der gemeinsamen Diskussion über Schwerpunktfelder, strukturelle Rahmenbedingungen und Maßnahmen ein Podium.        

Die wesentlichen Impulse der Teilnehmenden werden durch das Nachhaltigkeitszentrum dokumentiert und der IMAG zur Verfügung gestellt.

Nach der Sommerpause 2017 wird eine Online-Konsultation zur Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie stattfinden.

 
Bei Fragen steht Ihnen Martin Abramowski sehr gerne zur Auskunft bereit.

 

Dokumente


Diskussionsentwürfe der IMAG Nachhaltige Entwicklung zum Leitbild und zu den Schwerpunkten der künftigen Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie (Juni 2017)


Positionspapier des Beirats zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen
für die Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie (Januar 2017)

Dokumentation des Thüringer Nachhaltigkeitsforums 2014: "Von der Strategie zur Umsetzung: Nachhaltigkeit made in Thüringen"


Hintergrund

Seit November 2011 beschreibt die Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie das Leitbild nachhaltiger Entwicklung für den Freistaat. Der Koalitionsvertrag der Landesregierung greift die Fortschreibung dieser Strategie auf und verweist auf deren Umsetzung entlang von Aktionsplänen. Der Thüringer Landtag beschloss im Dezember 2016 darüber hinaus, die Agenda 2030 - die Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen sowie den Weltklimavertrag zu unterstützen. Zusammen mit der Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie werden dafür geeignete Rahmenbedingungen und konkrete Maßnahmen, wie eine Thüringer Energie- und Klimaschutzstrategie, ein Aktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung und die Fortschreibung der Entwicklungspolitischen Leitlinien benannt.

An der Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie arbeitet eine Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG), die aus Vertretern verschiedener Ressorts zusammengesetzt ist. Die IMAG hat ein erstes Eckpunktepapier erarbeitet. Die Workshopthemen des Thüringer Nachhaltigkeitsforums wurden entsprechend der Schwerpunkte der Strategie durch die IMAG festgesetzt.