Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Arbeitskreis "2030-Agenda"

Wie gelingt es einer Kommune zukunftsfähig zu werden, entsprechende Strukturen zu implementieren und konkrete Maßnahmen umzusetzen?

Der Arbeitskreis "2030-Agenda der UN" möchte einen Weg aufzeigen, wie sich die globalen Herausforderungen mit Blick auf die Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) in Thüringen konstruktiv schultern lassen.

Bei Fragen steht Ihnen Dietrich Wohlfarth sehr gerne zur Auskunft bereit.

mehr

Das Nachhaltigkeitszentrum organisierte in den vergangenen Jahren den Erfahrungsaustausch der Agenda 21-Beauftragten in Thüringen. Neben dem Input aus anderen Städten/Gemeinden brachte dieser den Beteiligten Wertschätzung und Motivation im Arbeitsalltag.

Darauf aufbauend möchte der Arbeitskreis "2030-Agenda der UN" nun einen Weg aufzeigen, wie sich die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) in Thüringer Kommunen umsetzen lassen. Erste Treffen im Jahr 2016 dienten dem Erfassen von Bedarfen.

Inhalte:  Erarbeitung von kommunalen Nachhaltigkeits-Beschlüssen, -Leitbildern und -Strategien und Begleitung der Umsetzungsprozesse


Arbeitskreis "Beteiligungsprozesse"

Der Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V. hat über das NHZ in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V. den Arbeitskreis "Beteiligungsprozesse für eine nachhaltige Entwicklung" ins Leben gerufen. Ziel ist eine Bündelung der vielfältigen Akteure und Erfahrungen für lokale und regionale Beteiligungsverfahren.

Bei Fragen steht Ihnen Peter Kirch sehr gerne zur Auskunft bereit.

mehr

In Thüringen haben in den letzten Jahren zahlreiche Städte, Gemeinden und Landkreise sowie zivilgesellschaftliche Initiativen Beteiligungsprozesse unterschiedlicher Intensität und Tiefe auf den Weg gebracht, sei es im Zuge von LEADER-Prozessen, im Rahmen von Energie- und Klimaschutzkonzepten, einer integrierten Stadtentwicklungsplanung, einem Bürgerhaushalt oder mittels der Gründung von Bürger-Energiegenossenschaften.

Auch über die Beteiligung an Wettbewerben und nachfolgenden Projekten wie IBA, Zukunftsstadt, FONA u.a. konnten verschiedene Partizipationsprozesse für eine nachhaltige Entwicklung in Kommunen angestoßen werden. Anhand dieser Prozesse und Erfahrungen wird deutlich, dass positive und tragfähige Zukunftsentwürfe und die Bewältigung der realen Herausforderungen, wie insbesondere die Gestaltung des demografischen Wandels, die Finanzknappheit vieler Kommunen, Migration und Integration oder die anstehenden Zusammenschlüsse von Gemeinden im Zuge der Verwaltungs- Funktional- und Gebietsreform, dringend die Mitgestaltung sowie das Einbringen von Ideen und Kapazitäten der Einwohner/-innen und zivilgesellschaftlichen Akteure vor Ort benötigen.


Handreichung
"Allgemeine Finanzierungsmöglichkeiten von formeller und informeller Bürgerbeteiligung"

Erhebung zum Ist-Zustand der Bürgerbeteiligung in Thüringen_2017
Teil 1 (Befragung von Landkreisen, Kreisfreien Städten, Verwaltungsgemeinschaften sowie erfüllenden Kommunen in Thüringen)
Teil 2 (Befragung von gemeindefreien Gemeinden und Landgemeinden Thüringens)


Arbeitskreis BNE & Kommune

Der landesweite Arbeitskreis "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Kommune in Thüringen" wird bestehende Ansätze und Umsetzungsweisen der BNE stärker in den Fokus kommunaler Entwicklungsprozesse rücken. Die Ergebnisse des Arbeitskreises fließen beispielsweise über den Bürgermeisterdialog in die nachhaltige Kommunalentwicklung ein.

Bei Fragen steht Ihnen Martin Abramowski sehr gerne zur Auskunft bereit.

mehr

Das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen organisierte bis Ende 2015 die Arbeitskreise BNE und Umweltbildung. Diese Arbeitskreise trafen sich in den vier Planungsregionen Nord- (AKUN), Ost- (AKUO), Mittel- (AKUM) und Südwestthüringen (AKUS). Sie boten den Akteuren vor Ort die Möglichkeit zum Austausch über die Projektarbeit und zur Vernetzung.

In Weiterführung der bisherigen regionalen Arbeitskreise BNE und Umweltbildung wollen wir mit Euch/Ihnen diese Netzwerkarbeit und die praktischen Umsetzungen mit Blick auf die kommunale Dimension dieses Bildungsprozesses weiterentwickeln.


MitWIRkung

mit entwickeln • mit bestimmen • mit wirken
Arbeitskreise zur kommunalen Nachhaltigkeit

In der Broschüre werden die landesweiten Arbeitskreise vorgestellt, die vom Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V. in den Projekten "Nachhaltigkeitszentrum Thüringen" und "Thüringer Beschaffungsallianz - fair und nachhaltig" verantwortet werden. Die Veröffentlichung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem "Bürgermeisterdialog zur nachhaltigen Kommunalentwicklung in Thüringen".

Broschüre

mehr