Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

"Global Nachhaltige Kommune Thüringen"


Den Kommunen in Thüringen bietet sich die Chance und die Herausforderung zugleich, ihre eigenen Vorstellungen und Zielsetzungen für eine nachhaltige Entwicklung mit der globalen 2030-Agenda in Einklang zu bringen und kommunale Umsetzungsstrategien zu erarbeiten.

Das Projekt "Global Nachhaltige Kommune Thüringen" ermöglicht den Thüringer Kommunen Erfurt, Jena, Nordhausen, Arnstadt, Saalfeld, Bad Köstritz / Crossen sowie Gößnitz / Schmölln eine Beratung und Begleitung bei der Entwicklung von kommunalen Nachhaltigkeitsstrategien im Kontext der globalen Nachhaltigkeitsziele, unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten sowie der Nachhaltigkeitsstrategien auf Bundes- und Landesebene.

 

Das Projekt wird vom Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V. in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt der Engagement Global gGmbH durchgeführt und aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

Transferpartner ist die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda21 NRW e.V., die das Projekt aktuell mit 15 Kommunen in NRW modellhaft umsetzt.

Kontakt: Projektleiterin Katrin Nolting, Fon 0361 - 43020322, E-Mail


Teilnahmewettbewerb

1. Netzwerktagung am 21. Februar 2017 im Rathaus Erfurt 

Neben der Vorstellung der teilnehmenden Kommunen erfolgte u.a. eine Diskussion über die Fortschreibung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie sowie das Zusammenwirken von Land und Kommunen bei der Umsetzung der 2030-Agenda.

Programm

Presseartikel

Bewerbungsfrist war bis 06. Dezember 2016

Flyer

Ausschreibung

Bewerbungsbogen

mehr

Der Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V. wird im Projekt "Global Nachhaltige Kommune Thüringen" gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern im Zeitraum von Januar 2017 bis Herbst 2018 acht bis zehn Thüringer Kommunen (Städte und Gemeinden) in Einzelberatungen, Workshops und Vernetzungsveranstaltungen bei der partizipativen Entwicklung einer integrierten Nachhaltigkeitsstrategie im Kontext der 2030-Agenda beraten und begleiten.

Die Teilnahme am Projekt ist für die Kommunen kostenfrei.

Kontakt: Projektleiterin Katrin Nolting, Fon 0361 - 43020322, E-Mail


"Monitor Nachhaltige Kommune"

Der von der Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) entwickelte "Monitor Nachhaltige Kommune" möchte den Stand der nachhaltigen Entwicklung in deutschen Kommunen transparent machen. Für alle Kommunen mit mehr als 5.000 Einwohner*innen wurde ein Indikatorenkatalog entwickelt, der dem Monitoring und der Evaluation nachhaltiger Entwicklung dient.

www.wegweiser-kommune.de