Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Allg. Veranstaltungskalender

  • 22.01.2019

    Klettertreff

  • 22.01.2019

    Wissenschaft im Kubus »Heimat Thüringen«: Thüringen Monitor 2018


Willkommen

Auf den Seiten des Nachhaltigkeitszentrums Thüringen finden Sie vielfältige Informationen zu Themen, Inhalten und Aktivitäten der nachhaltigen Entwicklung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Thüringen. Vergangene Veranstaltungen finden Sie im Archiv


Projekt Nachhaltigkeit 2019

Bewerbungsfrist 28.02.2019

"Projekt Nachhaltigkeit" (zuvor "Werkstatt N") zeichnet Initiativen und Projekte aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Das etablierte Qualitätssiegel wird auch in 2019 von den vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) in Kooperation mit dem RNE (Rat für Nachhaltige Entwicklung) verliehen. Den Preisträgern winkt ein Preisgeld von insgesamt 40.000 €. Alle ausgezeichneten Projekte werden mit 1.000 € bedacht.

mehr

Thüringer Klimagesetz

Mit Beschluss des Landtags hat Thüringen seit dem 14.12.2018 als erstes der neuen Bundesländer ein Klimagesetz (ThüKliG). Es vereint Klimaschutz und Klimaanpassung und legt das Ziel fest, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2050 schrittweise um bis zu 95 Prozent zu senken. Damit werden Anforderungen an die zukünftige Energieversorgung im Freistaat sowie das Vorhaben eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestandes in Thüringen bis zum Jahr 2050 verankert.

mehr

Förderung von Klimaschutzprojekten

Neue Fassung der BMU-Kommunalrichtlinie

Ab dem 01.01.2019 gibt es für Kommunen und Akteure aus dem kommunalen Umfeld neue Fördermöglichkeiten zur Umsetzung von Klimaschutz-Maßnahmen. Das Bundesumweltministerium hat dazu eine neue Fassung der Kommunalrichtlinie veröffentlicht. Zu den neuen Förderschwerpunkten zählen unter anderem kommunales Energie- und Umweltmanagement, Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs, intelligente Verkehrssteuerung, Maßnahmen zur Abfallentsorgung und Maßnahmen an Klär- und Trinkwasserversorgungsanlagen. Bisherige Förderschwerpunkte bleiben bestehen und wurden an technologische Entwicklungen angepasst.

mehr

UNESCO Weltaktionsprogramm BNE: Auszeichnung als Netzwerk 2018/2019

Das BMBF und die Deutsche UNESCO-Kommission ehren herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung. 2018 wurden 32 Lernorte, 43 Netzwerke und sechs Kommunen als Vorreiter zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland ausgezeichnet. Neben dem NHZ erhielten die Auszeichnung die Landeshauptstadt Erfurt (Kommune) und KoProNa - Konzepte zur Professionalisierung des Ausbildungspersonals für eine nachhaltige berufliche Bildung der Universität Erfurt (Netzwerk).

mehr

„Thüringer Qualitätssiegel BNE“

Qualitätssiegel für Bildung für nachhaltige Entwicklung 

Thüringen startete 2018 die Modellphase für ein landesweites Zertifizierungsverfahren zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Erste Bildungseinrichtungen und Vereine wurden am 27.11.2018 mit einem "Thüringer Qualitätssiegel BNE" des Thüringer Umweltministeriums zertifiziert. Im Premierenjahr führte das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen die Teilnehmer am Modellprojekt durch das Verfahren. Das Qualitätssiegel wird vielfältige Umsetzungen der BNE in Thüringen herausstellen und gleichzeitig eine Brücke zu den Zielen des Nationalen Aktionsplans BNE sein.

Medieninformation TMUEN

mehr

Thüringer Jugendpreis Nachhaltigkeit

Thüringer Nachhaltigkeitsbeirat und Thüringer Umweltministerin zeichnen Projekte aus

Mit der Initiative "Mach deine Zukunft - Challenge 2018" hat der Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen zum ersten Mal den Thüringer Jugendpreis Nachhaltigkeit ausgelobt. Unter dem Motto „Aus Alt mach Neu“ gibt es 13 Preisträger. Insgesamt bewarben sich 48 Projekte auf den Nachhaltigkeitspreis, der mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 5.000 Euro dotiert ist. Die Ideen wurden von Jugendlichen zwischen 13 und 25 Jahren eingereicht. Sie reichen von einem Tauschkiosk, gebaut aus Paletten, Fenstern, Fundsachen vom Sperrmüll, über Insektenhotels aus Metalldosen bis hin zu einer kleinen Modekollektion aus Jeansresten.

mehr

Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie

Mit seiner neuen Nachhaltigkeitsstrategie hat sich Thüringen für die Umsetzung der Agenda 2030 und die hier formulierten 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) den programmatischen Rahmen gegeben. Das diesjährige Nachhaltigkeitsforum bot Gelegenheit, mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren über aktuelle und zukünftige Handlungsmöglichkeiten auf dem Weg von der Strategie zur Praxis zu diskutieren.

mehr

Analyse von Inhalten und Strukturen der Nachhaltigkeit in Thüringen

Das Projekt "Inhalte und Strukturen der Nachhaltigkeit in Thüringen" des Wuppertal Instituts umfasste als wesentlich erachtete Akteure: Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen, Bürgermeisterdialog, Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V. (EWNT), Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen (NAT), Nachhaltigkeitszentrum Thüringen (NHZ) / Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V., TMUEN, ThEGA sowie die Thüringer Vernetzungsstelle LEADER.
Die Studie zeigt, dass es in Thüringen eine vielfältige Akteurslandschaft gibt, in der Nachhaltigkeitsthemen von aktiven und engagierten Akteuren auf unterschiedlichen Ebenen bearbeitet werden.

mehr

Karte „Thüringen nachhaltig“

Aufruf zu weiteren Einträgen

Die interaktive Online-Karte wurde für alle konzipiert, die zum Thema Nachhaltigkeit aktiv sind bzw. aktiv werden wollen. Engagement wird sichtbar: GEODOME Projekt, Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen, Netzwerk "Unsere Region 2050" - über 100 Einträge sind zu entdecken. Das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen freut sich auf weitere Einträge. Es besteht die Möglichkeit der benutzerbasierten Dateneingabe.

Zukunftsfähiges Thüringen e.V.

Der Verein "Zukunftsfähiges Thüringen" setzt sich im umfassenden Sinne für die Umsetzung der Ziele einer nachhaltigen Entwicklung ein. Er ist Träger des Projektes "Nachhaltigkeitszentrum Thüringen".