Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Arbeitskreis "2030-Agenda und Kommune"


Wie gelingt es einer Kommune zukunftsfähig zu werden, entsprechende Strukturen zu implementieren und konkrete Maßnahmen umzusetzen?

Der Arbeitskreis "2030-Agenda der UN" möchte einen Weg aufzeigen, wie sich die globalen Herausforderungen mit Blick auf die Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) in Thüringen konstruktiv schultern lassen.

Inhalte:  Erarbeitung von kommunalen Nachhaltigkeits-Beschlüssen, -Leitbildern und -Strategien und Begleitung der Umsetzungsprozesse

Aktuell steht das Thema "Mehrwegbecher-to-go" (Pfandsysteme) im Mittelpunkt.

Bei Fragen steht Ihnen Isabelle Pleißner gerne zur Auskunft bereit.


Das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen engagiert sich gemeinsam mit der Thüringer Tourismus GmbH und Vertretern der Städte Erfurt, Weimar und Jena für die Reduzierung von Abfall in den Kommunen.

Sehr geehrte Bürgermeister*innen,
Sie wollen mit uns gemeinsam an dem Thema arbeiten und die Wertschöpfung in Ihrem Ort, Ihrer Stadt oder Ihrer Kommune vorantreiben? Dann unterschreiben Sie den Letter of Intent und senden ihn an uns zurück.